Glossar
 

Glossar

AD(H)S
Abkürzung von:Aufmerksamkeits-Defizit-(Hyperaktivitäts)-Syndrom

Die Aufmerksamkeits- Defizit- (Hyperaktivitäts-) Störung (ADHS) (auch als Aufmerksamkeits- Defizit- (Hyperaktivitäts-) Syndrom oder Hyperkinetische Störung (HKS) bezeichnet) ist eine, bereits im Kindesalter beginnende psychische Störung, die sich primär durch leichte Ablenkbarkeit und geringes Durchhaltevermögen, sowie ein leicht aufbrausendes Wesen mit der Neigung zum Handeln ohne nachzudenken, häufig auch in Kombination mit Hyperaktivität (ADHS), auszeichnet. Quelle: Wikipedia

Craniosacral
Definition:

Die Cranio-Sacral-Therapie (von englisch cranio-sacral therapy: "Schädel-Kreuzbein-Therapie", auch Kraniosakraltherapie) ist eine alternativmedizinische Behandlungsform, die sich aus der Osteopathie entwickelt hat. Es ist ein manuelles Verfahren, bei dem Handgriffe vorwiegend im Bereich des Schädels und des Kreuzbeins ausgeführt werden. Bisher gibt es keinen Nachweis, dass das Verfahren wirksam ist. Quelle: Wikipedia

Ergotherapeuten
Definition:

Die Ergotherapie ist ein medizinisches Heilmittel und wird bei gesundheitlich beeinträchtigten Menschen mit motorisch-funktionellen, sensomotorisch-perzeptiven, neuropsychologischen, neurophysiologischen oder psychosozialen Störungen vom Arzt verschrieben. Quelle: Wikipedia

G37
Definition:

Die G37 ist eine Arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchung für Bildschirm-Arbeitsplätze, um Schäden zu verhindern oder frühzeitig zu erkennen. Quelle: Wikipedia

Homöopathen
Definition:

Alternative Behandlungsmethode

MKH
Abkürzung von:Mess- und Korrektionsmethodik nach Hans-Joachim Haase (MKH)

Zum Nachweis und zur Identifizierung einer Winkelfehlsichtigkeit wird bisher lediglich ein Verfahren genannt, das als Mess- und Korrektionsmethodik nach Hans-Joachim Haase (MKH) bezeichnet wird. Die MKH definiert einerseits die erforderlichen Testverfahren, andererseits die Wertung der bei diesen Tests erzielten Ergebnisse. Der Uhrmacher und Optiker Hans-Joachim Haase hatte seit den Fünfzigerjahren an der ehemaligen Fachschule für Optik und Fototechnik in Berlin nicht nur diese spezielle Untersuchungsmethodik entwickelt, sondern auch den dazu gehörigen Begriff der Winkelfehlsichtigkeit geprägt. Quelle: Wikipedia

Optometristen
Definition:

Die Optometrie ist die Teildisziplin der Augenoptik, die Fehlsichtigkeiten korrigiert. Sie umfasst die biologische und physikalische Optik. Die Grundlagen für die Fach- und Hochschulausbildung auf dem Gebiet der Optometrie wurden in Deutschland maßgeblich durch Hermann Pistor entwickelt. Quelle: Wikipedia

Osteopathen
Definition:

Osteopathie ist ein überwiegend manuelles Diagnose- und Behandlungskonzept, das auf den amerikanischen Arzt Andrew Taylor Still (1828—1917) zurückgeht. Quelle: Wikipedia

Physiotherapeuten
Definition:

Physiotherapeut ist ein Heilhilfsberuf.In Deutschland regelt das Masseur- und Physiotherapeutengesetz (MPhG) seit 1994 die Ausbildung zum/zur Physiotherapeuten/in. Bis dahin war in den alten Bundesländern die Bezeichnung "Krankengymnast/in" üblich (vgl. Physiotherapie).

WF
Abkürzung von:Winkelfehlsichtigkeit

Stellung der Augen zueinander

WVAO
Abkürzung von:Wissenschaftlichen Vereinigung für Augenoptik und Optometrie
Sie sind hier: 2 Service + Kontakt / 3 Glossar