Glossar
 

Glossar

MKH
Abkürzung von:Mess- und Korrektionsmethodik nach Hans-Joachim Haase (MKH)

Zum Nachweis und zur Identifizierung einer Winkelfehlsichtigkeit wird bisher lediglich ein Verfahren genannt, das als Mess- und Korrektionsmethodik nach Hans-Joachim Haase (MKH) bezeichnet wird. Die MKH definiert einerseits die erforderlichen Testverfahren, andererseits die Wertung der bei diesen Tests erzielten Ergebnisse. Der Uhrmacher und Optiker Hans-Joachim Haase hatte seit den Fünfzigerjahren an der ehemaligen Fachschule für Optik und Fototechnik in Berlin nicht nur diese spezielle Untersuchungsmethodik entwickelt, sondern auch den dazu gehörigen Begriff der Winkelfehlsichtigkeit geprägt. Quelle: Wikipedia

zurück

Alle Einträge anzeigen

Sie sind hier: 2 Service + Kontakt / 3 Glossar