Typische Symptome der WF
 

Das ist typisch!

Aufgrund des muskulären Ausgleichens einer Winkelfehlsichtigkeit kann es zu zahlreichen Auffälligkeiten kommen, weil die notwendige Kompensation nur mit größter Anstrengung bewältigt werden kann. Typische Anstrengungsprobleme sind unter anderem:

  • Blinzeln, Augenzucken, Augenkneifen, Augenreiben, rote Augen
  • brennende, trockene Augen oder verstärkter Tränenfluss
  • leichte bis deutliche Schiefhaltung des Kopfes, teilweise mit Beschwerden im Bereich der Halswirbelsäule
  • Übelkeit und Schwindel
  • Stirnrunzeln, augenbedingte Kopfschmerzen, Druckgefühl in Augennähe
  • schnelle Ermüdung, beim Lesen einschlafen
  • Lichtempfindlichkeit
  • vermeiden von Aufgaben, die ein exaktes Nahsehen über längere Zeit erfordern
  • ungern fernsehen oder Computer spielen

Das Augenpaar hat aber nicht nur die motorische Fusion zur Verfügung, sondern es nutzt auch die sensorische Fusion, um bei einer Winkelfehlsichtigkeit einen Teil der Muskelenergie zu sparen. Die Anstrengungsbeschwerden werden damit zwar verringert, aber dieser Vorteil wird um den Preis vermehrter Sehunruhe und schlechterer Stereopsis erkauft. Diese Anpassung wird Fixationsdisparation genannt.

 

Typische Sehprobleme aufgrund einer Fixationsdisparation sind z. B.

  • die Feinmotorik scheint ungeschickt und wenig koordiniert, z. B. beim Malen, Ausmalen und Ausschneiden
  • Krakelige Handschrift, schlechte Linienhaltung, unsystematische Rechtschreibfehler
  • auffällige Kopfhaltung beim Lesen, z. B. mit der Nasenspitze am Heft
  • schlechte, unruhige Erkennung von Schrift, kurzzeitiges Doppeltsehen
  • ineffizientes, mühsames und langsames Lesen oder sehr flüchtiges und fehlerhaftes Lesen
  • die Kinder finden Lesen oft doof oder langweilig, lesen nicht freiwillig oder brauchen nach ein paar Zeilen eine Pause
  • Manchmal auch Störungen in der Entwicklung des Zahlenverständnisses und der Mengenvorstellung
  • Probleme beim Blickwechsel von Fern auf Nah oder umgekehrt

Diese Probleme können entweder isoliert oder in Verbindung mit Anstrengungsproblemen auftreten.

 

Auch typisch!...

  • Bewegungs- und Koordinationsprobleme, oft anrempeln oder stolpern
  • Unsicherheit bei Ballspielen, gestörte räumliche Orientierung, verlangsamte Bewegungen, Hypermotorik
  • verlangsamte Tätigkeit oder schnell, oberflächlich und ungenau
  • Ausdauerprobleme: „Zappelphilipp”
  • Motivationsprobleme: „Er kann ja, wenn er will”
  • Konzentrationsprobleme: sehr verträumt oder sehr verspielt.

Verschiedene Menschen reagieren auf ihre Winkelfehlsichtigkeit mit unterschiedlichen Auffälligkeiten bzw. anderen Kombination von Auffälligkeiten. Ein recht sicherer Hinweis auf Winkelfehlsichtigkeit ist das gleichzeitige Bestehen von Kopfschmerzen und gestörter Feinmotorik. Mit großer Wahrscheinlichkeit sind innerhalb einer Familie mehrere Personen von diesen Problemen betroffen. Wie geht es Ihnen? Haben Sie sich auch in einigen Auffälligkeiten wiedergefunden?

Sie sind hier: 2 Winkelfehlsichtigkeit / 3 Typische Symptome der WF